Am 15.09.2019 war es soweit - der Verein "SOS Afrîn“ wurde ins Leben gerufen. Dieser Name empfiehlt sich quasi von selbst, da die humanitäre Hilfe für vertriebene Menschen aus Afrîn das Hauptanliegen des Vereins ist.

"SOS Afrîn“ ist eine Vereinigung von Privatpersonen, deren Herzensangelegenheit es ist, im Rahmen ihrer Möglichkeiten insbesondere Inlandsflüchtlingen aus Afrîn und anderen Orten Syriens zu helfen.

Zweck des Vereins ist die Förderung der Hilfe für politisch, rassisch oder religiös Verfolgte und behinderte Menschen sowie die Förderung der Entwicklungszusammenarbeit im Sinne des §52 Nr. 10 und 15 der Abgabenordnung.

Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch:

• Durchführung von Gemeindeabenden oder Infoständen auf Festen in Deutschland für die Sammlung von Spenden zur Förderung von ethnisch und religiös Verfolgten im Norden Syriens, insbesondere für vertriebene Familien aus Afrîn in Ruinendörfern und Zeltcamps nördlich der Stadt Aleppo (in der Region Shehba und Umgebung).

• Durchführung humanitärer Hilfe vor Ort durch Mitglieder des Vereins. Insbesondere Verteilung von Lebensmittelpaketen und Kleidung, Beschaffung von Medikamenten und Finanzierung medizinischer Behandlung (z.B. Operationen, Versorgung mit Hilfsmitteln für Behinderte) sowie auch finanzielle Beihilfen für besonders Bedürftige. Vorranging unterstützen wir Witwen und Waisen, behinderte und verletzte sowie kranke und gebrechliche Menschen.

Die Durchführung unseres Vereinszwecks ist jederzeit direkt, transparent und nachvollziehbar. Dies wird durch unsere Vertrauenspersonen - Mitglieder des Vereins vor Ort - gewährleistet. Regelmäßig schicken sie uns detaillierte Berichte über die Verwendung der Hilfsgelder sowie zahlreiche Foto und Videos von der Durchführung der Hilfsmaßnahmen.

Unsere Hilfe umschließt Menschen aller Religionen -  ganz gleich, ob Muslim, Yezide, Christ oder konfessionslose Menschen.

Die Mitglieder und der Vorstand des Vereins SOS Afrîn sind ehrenamtlich tätig. Nur mit diesen ehrenamtlichen Unterstützern können wir gewährleisten, dass die Spenden für die Menschen in Syrien sicher und effektiv eingesetzt werden und keine Spendengelder für Verwaltungs- und Organisationskosten eingesetzt werden müssen.

SOS Afrîn ist als gemeinnützig anerkannt.

Pastorin Daniela Nischik im Interview

Oliver Jeske von ERF Plus sprach mit Pastorin Daniela Nischik über SOS Afrîn.

Hier geht es zum Interview!